Mit dem Jet nach Berlin

Alles hat auch sein Gutes … so seh ich das zumindest.
Eigentlich haette ich erst in vier Wochen wieder nach Berlin zum Routinecheck gemusst, was das erste Mal gewesen waere, dass ich mal vier Wochen zu Hause bleiben kann. Wie soll man denn da mal richtig ankommen hehe.
Doch dann kam alles anders. Mir ging es jetzt nicht unbedingt schlecht, aber ich merkte, dass es nicht so ist wie es sein soll. Also hab ich mich dazu durchgerungen meine Ärztin in Berlin anzurufen. Sie sagte ich solle sofort zum Roentgen nach Mannheim und dann wieder mit ihr telen. Sie vermutete eine Abstoßung der Lunge …
Ich also nach Mannheim, Roentgenbild war eigentlich ok, aber nach Ruecksprache der Aerzte mit Berlin entschied man sich, ich soll sofort kommen. Es war 17.30h …
Heliflug musste net sein, so akut war es dann doch nicht, haette auch 11.000 (!!) Euro gekostet. Man entschied sich schließlich für die Variante mit dem Learjet, fuer nur 7.000 Euro, also n echtes Schnaeppchen.
Gegen 20h kam ich mit dem Krankenwagen in Frankfurt auf dem Flughafen an, dann gegen 20.30h aufs Rollfeld wo auch schon dieses Baby auf mich wartete …

berlinjet01berlinjet02

Der Start war das geilste, hat mich richtig in den Sitz gedrueckt! Nach 45min sind wir dann auch schon gelandet, Berlin Tegel.

Bleibt zu sagen, dass es sich doch nicht um eine Abstoßung handelte sondern nur um eine leichte Entzuendung. Is wieder alles ok, kein Grund zur Beunruhigung.

Euer Andy

[facebook_ilike]